Die Masseria di Vigino


Einzigartiges Beispiel für einen lombardischen Gutshof im Tessin

Die Masseria di Vigino ist das wertvolle Erbe eines antiken lombardischen Landguts in unserer Region. Einen Beitrag zu seiner Renovierung zu leisten heisst auch, seine Zugehörigkeit zur Region zu zeigen.

 

Das Projekt für die neue «Masseria» basiert auf der Wertschätzung der Vergangenheit und der Schaffung neuer Perspektiven für die Zukunft: das Landgut war einst Wohn- und Arbeitsstätte, an der das Land bearbeitet wurde. Nun soll sie eine attraktive Unterkunft und kreative Werkstätte der Region werden und vor allem ein Schaufenster für regionale Spezialitäten, das die Möglichkeit bietet, gastronomische Produkte und Weine zu verkosten, zu verkaufen und bekannt zu machen, im Rahmen einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen Erzeugern und jungen Talenten. Das Projekt für die Renovierung der Masseria di Vigino basiert auf einem Modell der öffentlich-privaten Zusammenarbeit für den Denkmalschutz und erfüllt die Kriterien der Eigenfinanzierung mit  gleichzeitiger Schaffung interdisziplinärer und innovativer Orte der Begegnung für ein breitgefächertes Publikum.

 

Das Landgut aus dem 15. Jh. stellt heute ein Kulturgut dar, das als touristische Attraktion und zugleich Aushängeschild für die Spitzenprodukte der Region fungiert. Die Herausforderung unserer Zeit besteht genau darin, den Kulturgütern diese Funktion als regionale Anziehungspunkte zu verleihen: Orte der Begegnung, des Lernens und des Wachsens, an denen man sich der gemeinsamen Wurzeln bewusst werden kann. Basierend auf diesem Gedanken möchten wir Sie bitten, das Projekt für die Renovierung der Masseria aktiv zu unterstützen, um es zu einem erfolgreichen Beispiel für die Wiedergewinnung und Valorisierung eines wichtigen historischen und kulturellen Erbes unseres Kantons werden zu lassen.